"Ambulant vor stationär"
Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit einer psychischen Behinderung

Was ist das Ambulant Betreute Wohnen?
Manchmal geraten Menschen im Laufe ihres Lebens wegen einer seelischen Erkrankung aus dem Gleichgewicht. Einige brauchen in dieser Situation, vielleicht nur für einige Zeit, oder auch für länger, Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Um in der eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft leben zu können sind dann Beratung, Begleitung und andere Hilfen erforderlich.

Schlüssel-SchlossDiese Unterstützung leistet das Ambulant Betreute Wohnen, um die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und eine selbstständige Lebensführung in den eigenen vier Wänden zu erhalten.

Ambulant Betreutes Wohnen bedeutet nicht die Aufgabe der Selbstbestimmung oder eine Einschränkung der persönlichen Freiheit. Vielmehr geht es darum, die Selbstständigkeit, sowie die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit in den Mittelpunkt zu stellen.

Planung, Organisation und Durchführung der Unterstützungsangebote orientieren
sich am individuellen Hilfebedarf.

Für wen sind wir da?
Unser Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder seelischen Behinderung.

Das Ambulant Betreute Wohnen ist eine aufsuchende Hilfe, die bedürfnisorientiert ausgerichtet ist und in der Regel in der Wohnung und im Sozialraum erbracht wird.

Ambulant Betreutes Wohnen kann in einer Einzelwohnung oder in einer Wohngemeinschaft stattfinden. Auch wenn man beabsichtigt, demnächst in eine eigene Wohnung zu ziehen, sind wir die richtigen Ansprechpartner.Türschilder

Wir bieten das Ambulant Betreute Wohnen in Espelkamp und im gesamten Altkreis Lübbecke an.



Wie unterstützen wir Sie?
Unsere Angebote fördern und erhalten eine eigenständige Lebensführung und ermöglichen ein selbstbestimmtes Leben. Die Wünsche und Bedürfnisse unserer Klienten stehen im Mittelpunkt, daher sind unsere Unterstützungsleistungen bedarfsgerecht und personenorientiert ausgerichtet.

Beratung


Zu Beginn der Zusammenarbeit werden die konkreten Inhalte der Unterstützung gemeinsam vereinbart. Die jeweiligen persönlichen Ziele und Bedürfnisse bestimmen unsere Betreuungsleistungen.
Diese können sein:

  • Unterstützung und Beratung im Umgang mit der Erkrankung
  • Hilfen in Krisen,- Konflikt- und Veränderungssituationen
  • Beratung und Einbeziehung von Angehörigen (Trialogkultur)
  • Hilfen beim Aufbau, Erhalt und Gestaltung sozialer Kontakte
  • Beratung bei der Entwicklung von Perspektiven
  • Hilfen im Kontakt mit Behörden und Institutionen
  • Begleitung zu Arztbesuchen
  • Gruppen-/ Freizeitangebote
  • Unterstützung beim Erhalt oder der Beschaffung einer eigenen Wohnung
  • Hilfestellung bei der alltäglichen Lebensführung
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer angemessenen Tagesstruktur
  • Unterstützung bei einer beruflichen Eingliederung und Begleitung bei Problemen am Arbeitsplatz



Welche besonderen Angebote gibt es?
Das Ambulant Betreute Wohnen ist eng vernetzt mit den anderen sozialpsychiatrischen Hilfen innerhalb der Psychosozialen Rehabilitation.

Angebote, die über eine Wohnbetreuung hinausgehen:

  • Freizeit- und Bildungsangebote
  • Sportangebote
  • Ausflüge
  • Mittwochs-Cafe
  • VHS Gesprächs- und Aktivitätenkreis
  • Möglichkeiten für Kontakte und zum Kennenlernen anderer Menschen
  • Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Zentrum für Tagesstruktur



Wer übernimmt die Kosten?
Das Ambulant Betreute Wohnen ist eine Form der Eingliederungshilfe.
Die Finanzierung der Hilfen erfolgt in der Regel durch den Sozialhilfeträger (§§ 53, 54 SGB XII). So lange bestimmte Einkommens- und Vermögensgrenzen nicht überschritten werden, ist auch kein Eigenanteil zu leisten.
Voraussetzung für die Kostenübernahme ist ein sog. individuelles Hilfeplanverfahren, in dem der Umfang der Betreuungsleistungen ermittelt wird. Ganz entscheidend dabei ist Ihre Einschätzung, in welchen Bereichen Sie wie viel Unterstützung möchten bzw. benötigen.
Wir informieren gerne über den gesamten Ablauf und helfen bei dem erforderlichen Antragsverfahren.


Wie geht es weiter?
Entsprechend der bewilligten Fachleistungsstunden wird die Ausgestaltung der Zusammenarbeit geplant und ein Betreuungsvertrag abgeschlossen. Der Betreuungsvertrag wird für die Dauer der Bewilligung des Ambulant Betreuten Wohnens geschlossen und verlängert sich automatisch, wenn die Hilfen weiterbewilligt werden.

Von wem werden Sie betreut?
Unser Team besteht aus qualifizierten und erfahrenen Kräften.
Team


Rufen Sie uns an: Gerhard Ziegler-Heidbreder 05772/564-215