VHS-Kurs Gesprächs- und Aktivitätenkreis für psychisch Kranke

Zwischen einer psychischen Erkrankung und sozialer Isolation besteht ein Zusammenhang.

Soziale Isolation kann zum Entstehen psychischer Erkrankung beitragen und umgekehrt steigen die Erfolgschancen zur Besserung oder Minderung einer psychischen Erkrankung mit zunehmender sozialer Integration.

Bei psychisch kranken Menschen treffen mehrere Faktoren zusammen, die eine soziale Integration erschweren. Krankheitsauswirkungen wie Nebenerscheinungen von Medikamenten, eine Veränderung der Selbsteinschätzung und des Zutrauens in die eigenen Fähigkeiten begründen, warum psychisch Kranke sozial nicht integriert sind.

Der fehlende Kontakt wird als Mangel empfunden, aber aufgrund ihrer Erkrankung sehen viele kaum eine Möglichkeit ihre soziale Situation zu verändern.

Im Zusammen mit der VHS im Altkreis Lübbecke hat die Psychosoziale Rehabilitation für die Bürger Espelkamps, die aufgrund ihrer psychischen Befindlichkeit Schwierigkeiten haben Kontakte aufzubauen, ein Kursangebot "Gesprächs- und Aktivitätenkreis für psychisch Kranke" entwickelt.

Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, psychisch Kranken Menschen untereinander Kontakt und Begegnung zu ermöglichen um im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe sozialer Isolation und Vereinsamung entgegen zu wirken.

Der Gesprächs- und Aktivitätenkreis bietet Gelegenheit zum Treffen, Klönen, Spielen, für sportliche Aktivitäten , aber auch zum Besuch von Veranstaltungen wie Kino und Theater. Der Gespräch- und Aktivitätenkreis findet jeweils Dienstags in der Zeit von 18:00 bis 20:15 statt.

Der Kurs ist ein Angebot der Erwachsenenbildung und kann eine psychiatrische Behandlung oder Psychotherapie nicht ersetzen.

Rufen Sie uns an:  05772-564244